Startseite

Aktuell

Arbeiten ausserhalb der Fahrbahn

März 2021 – Schon seit Januar sind Arbeiten am Tunnel der Umfahrung Kirchberg im Gang, nun beginnen am 8. März auch weitere Arbeiten im Rahmen der Gesamterneuerung A1 Kirchberg – Krieg­stetten. Bis Ostern wird allerdings nur ausserhalb der Fahrbahn gearbeitet.

 A1 Kirchberg – Kriegstetten
Im März wird unter anderem auf der Unterseite der Emmebrücke gearbeitet.

Mit Ausnahme der Sanierung der Tunnelröhre der Umfahrung Kirchberg, die bereits im Januar wiederaufgenommen wurde, waren die Arbeiten zur Gesamterneuerung der A1 noch in der Winterpause. Diese geht am 8. März 2021 zu Ende.

Die ersten Arbeiten dieser Saison (neben dem Umfahrungstunnel) beginnen an der Brücke der A1 über die Emme. Die Brückenhälfte Fahrtrichtung Zürich wurde bereits letztes Jahr saniert, dieses Jahr folgt nun die Brückenhälfte in Fahrtrichtung Bern. Die ersten Arbeitsschritte finden unterhalb der Brücke statt. Dort wird ab kommender Woche der schadhafte Beton abgetragen. Dies geschieht im sogenannten Höchstdruck-Wasserstrahlverfahren. Lärmemissionen durch diesen Betonabtrag sind nicht auszuschliessen.

Im Fahrbahnbereich der A1 werden die Arbeiten ab Ostern wiederaufgenommen.

Sanierung Tunnelröhre Umfahrungsstrasse

Auf der Umfahrungs­strasse Kirch­berg wurden bereits am 11. Januar 2021 die Sanierungsarbeiten in der Tunnelröhre wieder aufgenommen. Die Sanierung wird weiterhin grösstenteils in Nachtarbeit ausgeführt. Tagsüber ist der Tunnel in beiden Richtungen befahrbar, nachts war er im Januar und Februar in Fahrtrichtung zur Autobahn hin gesperrt. Im März sind nur noch punktuelle Sperrungen geplant. 

Alle Beeinträchtigungen oder Sperrungen im Rahmen der Gesamt­erneuerung werden jeweils per Newsletter kommuniziert. Jetzt abonnieren!

Sperrung Rastplatz Chölfeld

Der Rastplatz Chölfeld wird als Installations­fläche benötigt. Zudem sind im Bereich des Rast­platzes selbst auch Arbeiten nötig – wie etwa die Verlängerung der Ein- und Ausfahrtsspur. Aus diesem Grund ist der Rast­platz bis zum Ende der Arbeiten 2021 gesperrt.