Startseite

Aktuell

Abschluss der Vorarbeiten

Januar 2020 – Die Vorbereitung für die Gesamterneuerung der A1 zwischen Kirchberg und Kriegstetten ist weitgehend abgeschlossen. Im Dezember 2019 wurden noch Provisorien für die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung der Überdeckung Alchenflüh erstellt. Aktuell befindet sich die Baustelle bis zum Start die Hauptarbeiten im Frühjahr 2020 in der Winterpause.

 A1 Kirchberg-Kriegstetten Überdeckung Alchenflüh
Die Gesamterneuerung der A1 betrifft auch die Überdeckung Alchenflüh

Die A1 zwischen Kirchberg und Kriegstetten wird bis im Jahr 2021 umfassend erneuert. Auf dem ca. acht Kilo­meter langen Abschnitt werden der Belag, die Entwässerung, der Mittel­streifen und die Leit­planken instand­gesetzt.

2019 wurden diverse Vor­arbeiten vorwiegend im Bereich der Pannen­streifen durch­geführt. Dazu gehörten beispielsweise die Erstellung von Nothaltebuchten und einigen Provisorien, Massnahmen zur Entwässerung und die Einrichtung des Installations­platzes auf dem Rastplatz Chölfeld. Dieser wird bis zum Abschluss des Projekts im Jahr 2021 durchgehend gesperrt bleiben.

Daneben werden ausserhalb der Fahrbahn noch Arbeiten an einer Entwässerungs­leitung, Belagsarbeiten bei Unterhalts- bzw. Not­zufahrten sowie Arbeiten der Betriebs- und Sicherheits­einrichtung (BSA) abgeschlossen.

Sperrung Rastplatz Chölfeld

Der Rastplatz Chölfeld wird als Installations­fläche benötigt. Zudem sind im Bereich des Rastplatzes selbst auch Arbeiten nötig – wie etwa die Verlängerung der Ein- und Ausfahrtsspur. Aus diesem Grund ist der Rastplatz seit 1. April 2019 gesperrt. Er wird bis zum Ende der Arbeiten 2021 gesperrt bleiben.