Startseite

Aktuell

Wiederaufnahme der Arbeiten im Tunnel der Umfahrung Kirchberg

Januar 2020 – Auf der A1 Kirchberg – Krieg­stetten befinden sich die Arbeiten aktuell noch in der Winterpause. Im Tunnel der Umfahrung Kirchberg wird jedoch seit Mitte Januar wieder gearbeitet. Der Tunnel wird nachts in einer Richtung gesperrt. Am 19./20. Januar betrifft die Sperrung beide Richtungen.

 A1 Kirchberg – Kriegstetten
Der Tunnel der Umfahrung Kirchberg wird nachts gearbeitet

Im Rahmen der Gesamt­erneuerung der A1 zwischen Kirch­berg und Krieg­stetten wurden letztes Jahr unter anderem die Fahr­bahn Richtung Zürich sowie die Fahrbahn­mitte erneuert. Die Arbeiten wurden im Herbst abgeschlossen und die Verkehrs­führung auf den Normalbetrieb zurückgestellt.

Im Früh­jahr 2021 wird wiederum eine neue Verkehrs­führung zur Fort­führung der Gesamt­erneuerung installiert. Dann wird unter anderem die Fahr­bahn in Fahrtrichtung Bern erneuert.

Sanierung Tunnelröhre Umfahrungsstrasse

Auf der Umfahrungs­strasse Kirch­berg wurden am 11. Januar 2021 die Sanierungsarbeiten in der Tunnelröhre wieder aufgenommen. Die Sanierung wird weiterhin grösstenteils in Nachtarbeit ausgeführt. Tagsüber ist der Tunnel in beiden Richtungen befahrbar, nachts ist er in Fahrtrichtung zur Autobahn hin gesperrt.

Für Markierungsarbeiten wird die Umfahrung in der Nacht vom 19./20. Januar 2021 von 20 Uhr bis 5 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Ansonsten gelten die Sperrungen in Fahrtrichtung Autobahn jeweils ebenfalls von 20 Uhr bis 5 Uhr. Sie werden in den Nächten Mo/Di bis Fr/Sa eingerichtet. Diese Bauphase dauert bis ca. Ende März 2021.

Alle Beeinträchtigungen oder Sperrungen im Rahmen der Gesamt­erneuerung werden jeweils per Newsletter kommuniziert. Jetzt abonnieren!

Sperrung Rastplatz Chölfeld

Der Rastplatz Chölfeld wird als Installations­fläche benötigt. Zudem sind im Bereich des Rast­platzes selbst auch Arbeiten nötig – wie etwa die Verlängerung der Ein- und Ausfahrtsspur. Aus diesem Grund ist der Rast­platz bis zum Ende der Arbeiten 2021 gesperrt.