Reduzierte Höchst­geschwindig­keit und Sperrungen der Um­fahrung Kirch­berg – Auf der A1 zwischen Kirch­berg und Krieg­stetten wird für ver­schiedene Abschluss­arbeiten der Pannen­streifen lokal gesperrt und des­halb die Höchst­geschwindig­keit herab­gesetzt. Ausser­dem kommt es zu Sperrungen der Um­fahrung Kirchberg.
Online Version
 
 

A1 Kirchberg – Kriegstetten

Newsletter 13. Mai 2022

Reduzierte Höchst­geschwindig­keit und Sperrungen der Um­fahrung Kirch­berg

Auf der A1 zwischen Kirch­berg und Krieg­stetten wird für ver­schiedene Abschluss­arbeiten der Pannen­streifen lokal gesperrt und des­halb die Höchst­geschwindig­keit herab­gesetzt. Ausser­dem kommt es zu Sperrungen der Um­fahrung Kirchberg.

 A1 Kirchberg Kabeleinzug auf Pannenstreifen
Für Arbeiten wie den Ein­zug von Kabeln wird der Pannen­streifen gesperrt und die Höchst­geschwindig­keit herabgesetzt.

Auf der A1 zwischen Kirch­berg und Krieg­stetten laufen im Rahmen der Gesamt­erneue­rung ver­schiedene Arbeiten, die auf­grund von Liefer­schwierig­keiten letztes Jahr nicht wie geplant durch­geführt werden konnten. Dabei geht es vor allem um den Ein­zug von Kabeln und um die Rück­bauten von Provi­sorien. In diesem Jahr werden auch noch zwei neue Strassen­abwasser­behandlungs­anlagen (SABA) erstellt. Der Bau findet mehr­heitlich ausser­halb der Fahr­bahn statt. Die SABAs reinigen das Ab­wasser der Strasse, bevor es in die Gewässer ab­ge­geben wird.

Für ver­schiedene Arbeiten kommt es in den nächsten sechs Wochen, also bis ca. Ende Juni 2022, zu ver­schiedenen Beein­trächti­gungen. So wird etwa bei der Aus­fahrt Kirch­berg aus Fahrt­richtung Zürich der Winkel einer Stütz­mauer ange­passt, damit ein all­fälliger An­prall eines Fahr­zeuges besser gedämpft werden kann. Zu­dem werden Arbeiten an der Ent­wässerung im Rahmen des Baus der SABAs durch­geführt sowie weitere Arbeits­schritte im Zusammen­hang mit dem Ein­zug von Kabeln und dem Rück­bau von Provisorien.

Dafür wird der Pannen­streifen in den nächsten Wochen mehr­mals lokal ab­ge­sperrt, am 25. Mai 2022 werden für Arbeiten auf dem Mittel­streifen zudem die Fahr­spuren leicht ver­setzt. Während der Arbeits­zeiten tags­über wird die Höchst­geschwindig­keit aus Sicher­heits­gründen auf 80 km/h herab­gesetzt. Ausser­halb der Arbeits­zeiten kann sie auf 100 km/h erhöht werden.

Sperrungen der Um­fahrung Kirchberg

Für ver­schiedene Arbeiten wie den Ein­zug von Kabeln, die Montage von Signali­sationen sowie für eine Beleuchtungs­messung muss der Tunnel der Um­fahrung Kirch­berg für mehrere Nächte gesperrt werden:

  • 2 Nächte 23./24. und 24./25. Mai 2022, jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr: Sperrung der Um­fahrung Kirch­berg in beiden Richtungen
  • 3 Nächte 30./31. Mai, 31. Mai/1. Juni und 1./2. Juni 2022, jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr: Sperrung der Um­fahrung Kirch­berg in beiden Richtungen

Der Ver­kehr wird über Kirch­berg umge­leitet. Die letzten drei Nächte werden für die Beleuchtungs­messung benötigt. Diese bedingt gute Wetter­verhält­nisse für eine aussage­kräftige Messung. Bei guten Wetter­verhält­nissen wird nur die erste Nacht vom 30./31. Mai benötigt, die anderen zwei Nächte dienen als Reserve. Der Ver­kehr auf der A1 ist von dieser Sperrung nicht betroffen.

 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundes­amt für Strassen (ASTRA) über die Arbeiten an der A1 Kirchberg – Kriegstetten. Sie sind als Abonnent/in auf unse­rer Adress­liste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am News­letter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2019 – 2022   Impressum   Kontakt