Übersicht

Die A1 wird vom Anschluss Kirch­berg bis zur Kantons­grenze BE/SO umfassend erneuert. Die Arbeiten betreffen sowohl die Fahr­bahn als auch alle anderen Bestand­teile der Auto­bahn­infra­struktur.

 Karte Projektperimeter

Von April 2019 bis 2021 wird die A1 zwischen Kirchberg und Kriegstetten umfassend erneuert. Der Belag wird durch einen neuen, lärmarmen Belag ersetzt. Danach wird der Mittel­strei­fen etwas ver­schmälert, um mehr Platz zu erhalten für den Pannen­streifen.

Weiter werden die zwei bestehenden Lärm­schutz­wände saniert. Die gesamte Strecke erhält auch eine neue Betriebs- und Sicher­heits­aus­rüstung zur dynamischen Ge­schwindig­keits- und Gefahren­signa­li­sa­tion. Diese werden in norm­gerechter Höhe installiert.

Im Rahmen der Gesamt­erneuerung der A1 wird die gesamte Auto­bahn­infra­struktur auf den neusten Stand gebracht:

Fahrbahn: Auf dem gesamten Abschnitt wird die Fahrbahn erneuert. Es wird der Belag ersetzt, Fahr­spuren angepasst und die Betriebs- und Sicher­heits­aus­rüstung auf den neusten Stand gebracht. Details

Brücken: Die Über­führungen werden instand­gesetzt. Es werden In­stand­setzungs­arbeiten am Belag, dem Fahr­bahn­über­gang und an der Über­führung selbst vorgenommen. Details

Rastplatz Chölfeld: Die Ein- und Aus­fahrts­spuren des Rast­platzes Chöl­feld werden ver­längert. Während der Bauzeit dient der Rast­platz als Installations­fläche. Details

Umwelt: Die Entwässerungs­bauwerke werden saniert, zwei neue Strassen­abwasser­behandlungs­anlagen sowie ein neues Rück­halte­becken werden errichtet und der Ober­holz­bach wird umgelegt und naturnah gestaltet. Details