Startseite

Erneuerung A1 Kirchberg – Kriegstetten

Die Autobahn A1 wird zwischen Kirchberg und Kriegstetten umfassend erneuert. Die Arbeiten sind seit April 2019 im Gang und dauern bis 2021. Insgesamt werden 8 km Autobahn und diverse weitere Bauwerke instandgesetzt.

 Autobahn A1 Kirchberg

Die A1 zwischen Kirchberg und Kriegstetten ist bereits seit Mitte der 60er Jahre in Betrieb. Einige Anlagenteile wurden zwar zwischenzeit­lich saniert, aber nun ist es Zeit für eine umfassende Erneuerung. Auf dem ca. 8 Kilometer langen Abschnitt werden der Belag, die Entwäs­serung, der Mittelstreifen und die Leitplanken erneuert. Auch Kunst­bauten wie Brücken und Unterführungen werden instandgesetzt und der Rastplatz Chölfeld erhält eine verlängerte Ein- und Aus­fahrts­spur. Zudem werden im Zuge des Projektes zwei neue Strassen­abwasser­be­handlungs­anlagen erstellt und der Oberholzbach umgelegt.

Eckdaten Projekt

Ort / Strecke

  • Auf der A1: Zwischen Kirchberg und Kriegstetten
  • Totale Streckenlänge: 8 km
  • Eine Brücke und ein Tunnel, 6 Über- und 2 Unterführungen
  • 2 Lärmschutzwände und 4 Entwässerungsbauwerke

Wichtigste Arbeiten

  • Erneuerung von Strassenkörper und Belag
  • Instandsetzung der Kunstbauten wie Mauern, Brücken, Über- und Unterführungen
  • Verbesserung der Entwässerung
  • Verlängerung Ein- und Ausfahrspur beim Rastplatz Chölfeld
  • Umlegung Oberholzbach
  • Neubau von 2 Strassen­abwasser­behandlungs­anlagen

Termine

  • Realisierung Oberholzbach
    April – Oktober 2019
  • Realisierung A1
    2019 – 2021

Kosten

Rund 166 Mio. Franken